Sechs Wochen rund um die Versorgung des Hufrehe-Patienten nach aktuellen Standards

In mehreren Online-Vorträgen widmen wir uns dem Thema Hufrehe aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Neben der Frage, was bei Hufrehe im Pferdekörper und insbesondere im Huf passiert, geht es um die medizinische Versorgung des Hufrehe-Patienten nach aktuellen Standards durch den Tierarzt und die Hufversorgung im akuten und im chronischen Stadium einer Hufrehe durch den Schmied. Metabolische Ursachen für Hufrehe werden angesprochen, ebenso wird es darum gehen, welche manualtherapeutischen Möglichkeiten es gibt, um Patienten mit chronischer Hufrehe bestmöglich zu unterstützen. Im sechsten Termin werden Fallbeispiele live mit den Kursteilnehmern besprochen und Fragen beantwortet. Jeder Kursteilnehmer hat die Möglichkeit, einen eigenen Fall einzureichen und Feedback sowie Tipps der Referenten für sein Pferd zu erhalten. Die Kursinhalte sind für die Teilnehmer drei Monate lang zeitlich flexibel einsehbar.


Referenten:
Kirstin Becker
Stephan Becker
Dr. Bianca C. Schwarz
Dr. Felicia Wehrenpfennig

Course plan

Hufrehe: Was passiert im Huf?
Medizinische Versorgung des Rehe-Patienten
Therapeutischer Hufschutz - Hufversorgung im akuten und chronischen Stadium
Metabolische Ursachen für Hufrehe
Manual-Therapie zur Unterstützung bei chronischer Hufrehe
Diskussion von Fallbeispielen