Intro & Ablauf
Starte hier in die Welt der Pferdegesundheit!
 
Ich freue mich riesig, dass du dich für diesen etwas anderen "Pferde"-Kurs entschieden hast um aktiv zu werden und dich mit dir und deinem vergangenen Jahr zu beschäftigen. 

Nutze die Zeit der Sperrnächte vom 9.-21. Dezember für dich und deine Innenschau.

Die 12 dunkelsten Nächte (=Sperrnächte vom 9.-21.12.) vor der Wintersonnenwende sind die längsten Nächte des Jahreskreises und sie eignen sich für eine besonders tiefe Innenschau.
Aufräumen, Loslassen.
Es geht darum alten Ballast zu verabschieden, an Weggefährten zu denken, aber auch besonders schöne Momente aus 2023 feiern.


Warum gerade diese Zeitspanne?

Die Wintersonnenwende am 21.12.markiert einen Wendepunkt im Jahreslauf.
Die dadurch entstehende Kraft können wir besonders in den Wochen davor und danach spüren und die Veränderungen in der Natur und bei unseren Pferden begleiten.

Um aus dem alten Jahr mit seinen Höhen und Tiefen zu lernen, aber auch um d
as neue Jahr einzuladen, nehme ich mir täglich eine Auszeit um achtsam und bewusst in mich zu lauschen.

Traditionell sind dann die Tage um das alte Jul-Fest eine Zeit des Feierns, der Gemeinschaft, des Genusses und der Dankbarkeit.

Die Tage werden ab dem 21.12. wieder länger und das Licht bekommt mehr Raum im Tageslauf.

In diese sorglosen Tage fließt bereits die erwartungsvolle Energie des neuen Jahres, die wir dann in den Rauhnächten (24.12.-05.01.) besonders intensiv wahrnehmen können.
Ich teile in dem Kurs mit dir meine persönlichen Raunachts-Routinen, Ritual-Ideen, Übungen mit und ohne Pferd, die ich selbst anwende und die du dann ganz individuell für dich anpassen kannst.


Doch diese Tage und Nächte sind nicht in Stein gemeißelt - du kannst zu jeder Phase in deinem Leben - solche Reflektionstage einlegen, so wie es für dich und deine Situation passt.

Manche nutzen die ähnlich kraftvolle Phase rund um die Sommersonnenwende (21.06.) für eine achtsame Routine um alten Ballast, einengende Muster und einst gefasste Glaubenssätze zu erkennen und zu verabschieden.

In den letzten Jahren habe ich erlebt wie sinnvoll es ist, ein Zimmer erst einmal leer zu räumen und dann wieder neu einzuräumen.
Dieses Prinzip lässt sich auf alles mögliche übertragen - sei es körperliche wie auch seelische Entschlackung.

Platz schaffen für Neues durch selbstehrliche Reflektion (du musst niemanden etwas beweisen...) ist eine gute Basis 
um in die Visionskraft zu gehen und neue Projekte anzugehen. 


Ich freue mich sehr, dass du mit mir auf die Reise gehst und in diesem kurzen Einführungsvideo zeige ich dir ein paar Tips & Tricks für die Kursplattform.
So nutzt du die Plattform ideal:
Wie ist dieser Kurs aufgebaut?

Plane dir täglich deine persönliche Auszeit für den Kurs. 

In jedem Modul sind Videos hinterlegt, in dem ich ein Thema ausführlich beschreibe.

Ab dem 26.11.23 findest du hier im Willkommens-Bereich vorbereitende Videos und Impulse, die du sofort angehen kannst.

Die "eigentliche" Reflektionsphase der Sperrnächte beginnen am 09. Dezember.

Jeden Tag zwischen dem 9. und 21. Dezember bekommst du einen kurzen Impuls oder eine Übung zu den Themen Innenschau - Rückblick - Aufräumen um das alte Jahr noch einmal nachzuspüren. 

Die Inhalte werden täglich um 4 Uhr morgens automatisiert freigeschaltet.

Der Kurs ist nicht zum schnellen Abhaken gedacht, sondern ist für dich ein SelbstERFAHRUNGskurs. 
Obwohl ich 2-3 Pausetage einlegen werde, kann es sein, dass du mal einen Tag aussetzt - und das ist auch völlig in Ordnung. 

Mach dir keinen Druck - wichtiger ist es, dass du immer wieder anfängst und entsprechend deinem Bauchgefühl auf dich achtest. 

Das bedeutet, alles passiert zur richtigen Zeit und das ist auch gut so. 
 
loaded_image
Bereit für den Einstieg in die Gesundheits-Welt? Jetzt geht es los!